+43 699 10045934

Das JPETo™ Application Framework

JPETo™ ist ein flexibles, PHP basiertes Applikations-Framework mit dem Sie ihre Inhalte über den Browser zeitgesteuert publizieren und verwalten können.

Es wird von unseren Kunden als Content Management System (CMS), Einreichsystem, Customer Relationship Management System (CRM), Energie-Monitoring System oder allgemein gehalten als "System zur dezentralen Verwaltung von Daten" eingesetzt.

JPETo™ eignet sich bestens für den Aufbau von Corporate Websites mit Intranet-Bereich, Portalen, Communities und Online Shops.
JPETo™ Logo - Two in a Box

Wir haben bereits im August 1999 begonnen, ein flexibles System zur Datenverwaltung zu entwickeln.

Damals gab es am Markt lediglich sogenannte "Redaktionssysteme". Bei diesen wurden Inhalte direkt in die Datenbank eingegeben (zumeist über Tools, die der Datenbankhersteller lieferte), die dann über Templates in HTML umgewandelt und ausgegeben wurden. Wollte man Inhalte strukturieren, musste man oftmals HTML direkt in die Datenbank eingeben. Da diese Tools idR. nicht auf die individuellen Bedürfnisse des Anwenders anpassbar waren, musste dieser einiges an Wissen über HTML, die Datenbank und deren Struktur mitbringen. Damals wurde der Begriff "WYSIWYG" als "Zukunftsvision" geboren.

Ziel unserer Eigenentwicklung war es, ein System zu schaffen, das ohne viel Wissen um Datenbankvorgänge und HTML bedienbar ist und annähernd eine WYSIWYG-Ansicht der Inhalte liefert, damit Redakteure sofort sehen, was sie machen. Die Benutzer sollen Inhalte direkt auf der betreffenden Seite überarbeiten können, anstatt durch irgendwelche Baumstrukturen zu navigieren und sich IDs merken zu müssen. Diese Baumstrukturen findet man heute (knapp 20 Jahre später!) bei anderen Content Management Systemen teilweise immer noch!

JPETo™ wird gänzlich in Österreich (Wien) programmiert und serviciert. Wir sind keines jener Unternehmen, die lediglich als Vermitter agieren und die Software von Drittfirmen in Niedriglohnländern produzieren lassen.

JPETo™ 5.3 (bis 08/2019)

Im Gegensatz zu anderen CMS-Anbietern, die häufig mit Open Source Systemen arbeiten, ohne jedoch wirklich aktiv mitzuarbeiten, kennen wir die Stärken und Schwächen unseres Systems. Wir können neue Anforderungen gezielt als Systemerweiterung (von der alle Kunden profitieren) oder projektspezifischen Teil implementieren. JPETo™ ist extrem gut an bestehende und künftige Kundenwünsche anpassbar, denn wir verfolgen folgenden Ansatz:

lieber einen gut ausgestatteten Werkzeugkasten einpacken, um flexibel auf spontane Wünsche reagieren zu können, als mit bereits vorgefertigten Bauteilen anzukommen, die dann auf Biegen und Brechen dem Kunden schmackhaft gemacht werden müssen und potentiell in Kompromissen enden.

Um neue Funktionen bereitzustellen, verlassen wir uns nicht auf Module von Dritten, die gegebenenfalls fehlerhaft sind oder nach kurzer Zeit bereits wieder eingestellt werden.

JPETo™ ist sehr genügsam und benötigt wenig Resourcen. Daher ist es z.B. auch auf Single-Chip Computern wie dem Raspberry Pi® lauffähig.

Die Version 5.3 ist das Ergebnis einer 20 Jahre langen Evolution. Sie ist mit ihren Vorgängern 100% kompatibel. Änderungen und Systemerweiterungen wurden nur mit extremer Vorsicht eingebaut, um laufende Projekte nicht zu beeinträchtigen und Bestandskunden jederzeit updaten zu können.

JPETo™ V5.3 und seine Vorgänger wurden bisher in über 200 Projekten eingesetzt, unsere Kunden stammen aus Österreich, Deutschland, Italien, Ungarn, Afrika (Uganda) und Übersee (Turks and Caicos Islands).

Diese Abwärtskompatibilität führt früher oder später zu Flexibilitätseinbußen. Viele der Bestandskunden sind mit ihrem aktuellen System glücklich, die letzten Updates waren eher sicherheitstechnischer Natur, als neue Funktionen anzubieten. Daher haben wir uns entschlossen, die V5.3 einzufrieren. Im August 2019 wird JPETo™ 20 Jahre alt und durch ein neues System, JPETo™ 7.0, ersetzt. Bestandskunden können ihre Projekte weiter wie gewohnt laufen lassen, es gibt aber keine Updates mehr. 

Es besteht die Möglichkeit, auf JPETo™ V 7.0 zu migrieren, es sind jedoch einige Umbauten dafür nötig.

JPETo™ 7.0 (ab Q3 2018)

JPETo™ 7.0 verfolgt einen ähnlichen Ansatz wie JPETo™ 5.3 - ist aber noch schlanker und effizienter. Während wir bis zur Version 5.3 akribisch darauf achteten, abwärtskompatibel zu bleiben, haben wir die Version 7.0 ohne Rücksicht auf frühere Projekte gestaltet und damit einerseits eine Menge Ballast gespart und andererseits die Möglichkeit geschaffen, neue Technologien zu integrieren.

Die Version 7.0 bietet viele spannende Neuerungen:

  • durchgängig HTML5 / responsive (Bootstrap 4.x), Darstellung der Inhalte auch am Tablet, Smartphone, etc., Retina-Display optimiert
  • PDO als neue Datenbankschicht, Nutzung von Prepared Statements und Parameter-Validierung
  • Performance optimiert: 25% weniger Arbeitsspeicherbedarf, um 80% kürzere Request-Laufzeiten und Einsparung von 90% der nötigen Datenbankleistung durch prepared Statements und selektivem Caching
  • konsequenter Einsatz des UTF-8 Zeichensatzes
  • Mechanismus zum Schutz vor CSRF
  • basierend auf PHP 7.x / MySQL 5.7 bzw. MariaDB 10.1
  • komplett überarbeitete PDF-Erzeugung
  • verbessertes Error-handling
  • Mailversand auch an Umlaut-Domains
  • Validierungsmöglichkeit im AdminInterface
  • Konfiguration in der DB anstatt über ein Config-File
  • Einhalten der Strict Standards - keine Warnings/Notices/etc. im Logfile
  • gänzlich virtuelle URLs - kein Verzeichnisbaum mehr erforderlich
  • eigenes Request-Objekt (mit Parameter-Validierung) anstatt $_REQUEST
  • Integrierte Schnittstellen zu bereits jetzt genutzten Systemen wie Dropbox, OwnCloud, Vimeo, MailChimp, Google Authenticator, etc.
  • Option zum völligen Verzicht auf Cookies
  • HTML-Editor inkl. Bildupload
  • Einhalten aktueller Coding-Standards (auch diese haben sich in 20 Jahren weiterentwickelt)

Systemanforderungen

Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie weiter auf dieser Website navigieren, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Internet Browsers zu ändern, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen.